Energetische Dachsanierung

Mit der energetischen Dachsanierung die Wohnqualität erhöhen, den Energieverbrauch senken, Schäden vermeiden und gleichzeitig die Umwelt schonen.

Als Eigentümer eines Altbaus stehen Sie, nicht zuletzt in Zeiten der „Energiewende“, vor der Entscheidung, das Dach zu sanieren. Denn nach einigen Jahrzehnten verlieren Dachdeckungen an Substanz. Die Folge: Kälte- und Feuchtigkeitsbrücken. Hier gibt es Möglichkeiten, die Heizkosten zu senken und die Umwelt nachhaltig zu schonen.

Bis zu 25 Prozent der geheizten Energie wird durch ein ungedämmtes Dach verschwendet.

Die Dachsanierung stellt eine mögliche Variante dar, das Dach von außen zu isolieren. Hierbei wird eine Aufsparrendämmung aus Holzfaserdämmplatten oder PUR-Hartschaumplatten montiert. Dadurch entsteht eine vollflächige Wärmedämmung und das Dach erhält zusätzlich noch einen neues „Gesicht“ in Form eines schönen Tonziegels.

Kerndämmung Mauerwerk (ID33)

Eine weitere Form der Altbausanierung kann durch Kerndämmung ID33 vorgenommen werden. Hierbei wird die Luftschicht des Zwischenmauerwerks mit ID33 Kerndämmung isoliert. Dieser Dämmstoff senkt nicht nur Ihre Heizkosten, sondern sorgt gleichzeitig auch für ein völlig neues Raumklima. Das Granulat wird maschinell in die Luftschicht eingeblasen. Weil es wasserabweisend (Hydrophob) ist, beeinträchtigt es nicht die natürliche Funktion der Luftschicht.

Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder per E-Mail und vereinbaren einen unverbindlichen Beratungstermin.

Wir beraten Sie auch gerne über mögliche Förderungen oder Zuschüsse zur energetischen Sanierung durch die KFW- Bank.

Weitere Informationen auf der Website der KFW Bank